Impressionen vom 19. Mainzer Personalentscheider-Netzwerktreffen am 26.09.2019

Das 19. Mainzer Personalentscheider-Netzwerktreffen wurde von Gastgeberin Barbara Besteher, Geschäftsführerin der Leonardo PersonalKonzept GmbH, in der stilvollen Bel Étage des Osteiner Hofes, im Herzen von Mainz, eröffnet.

Zu Beginn präsentierte Herr Matthias Olten von Jobware das Thema „Wie man den Fit seines Recruitings messen und Potential heben kann!”

Anschließend referierte Rechtsanwalt Dr. Frank Wetzling von Wetzling & Habel, einer Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht, zu dem Thema „Umgang mit Low Performern“. Hierzu findet am 07.11.2019 ein Arbeitsrechtsfrühstück mit juristischer Unterstützung von Kanzlei Wetzling & Habel statt. Eine Einladung hierzu erfolgt rechtzeitig.

Als Hauptreferentin des Abends sprach Katharina Bitter über das Thema “Agiles Arbeiten”. Anhand praxisnaher Beispiele erklärte sie den interessierten Gästen, das es mitunter sehr aufwendig sei agiles Arbeiten in Unternehmen einzuführen. Alte Strukturen aufzubrechen, Mitarbeiter und Führungskräfte in neu strukturierte Arbeitsweisen, Abläufe und Methoden des “Miteinander” einzubinden, gelingt mit Sicherheit nicht überall. Dennoch ist es lohnenswert, weil in diesem Prozess Eigenverantwortlichkeit des Einzelnen gefordert und gefördert wird und die Produktivität ansteigt. Die anschließende Diskussion zeigte, das das Thema “Agiles Arbeiten” den Nerv der Zeit in der Arbeitswelt trifft!

Fotos des 19. PEN sehen Sie hier.

Weitere Infos zu den Personalentscheider-Netzwerktreffen gibt es hier.

Zur Anmeldung des nächsten Netzwerktreffens geht es hier.